Sehenswürdigkeiten in Nals und Umgebung:

Das Rosendorf Nals liegt im Etschtal zwischen Meran und Bozen an der Südtiroler Weinstraße. Vor 2000 Jahren führte die Via Claudia Augusta an Nals vorbei und verbindete Rom mit Augsburg.

Im Mittelalter ist das Meraner Land das Zentrum der Grafschaft Tirol. Zahlreiche Schlösser und Burgen können in der Umgebung besichtigt werden:

Die Schwanburg in Nals beherbergt heute die älteste Privatkellerei Südtirols.
Der Ansitz Stachelburg in Nals ist ein verspielter Frührenaissancebau aus der zweiten Hälfte des 16. Jh. Die Burg beherbergt heute eine Jausenstation und einen Törggelekeller.
Die Ruine Kasatsch oder Peffersburg ist vorbildlich erhalten. Die Anlage ist das ganze Jahr über zu besichtigen und ist im Sommer Austragungsort zahlreicher kultureller Veranstaltungen.
Das Schloss Payersberg thront auf einer an drei Seiten steil abfallenden Felsennase, am Rande der Sirmianerbachschlucht oberhalb von Nals.
Das Schloss Tirol bei Meran ist die Stammburg der Grafen von Tirol und die Wiege des Landes. Heute ist Schloss Tirol Sitz des Südtiroler Landesmuseums für Kultur- und Landesgeschichte.
Das Schloss Trauttmansdorff in Meran wurde vollständig renoviert und beherbergt heute das Touriseum. Umgeben wird es von den botanischen Gärten, die zu der schönsten Gartenanlage Italiens gewählt worden ist.

Das Schloss Sigmundskron oberhalb Bozen wurde von Reinhold Messner zu einem beeindruckenden Bergmuseum ausgebaut.

Kellerei Nals Margreid ausgezeichnete Kellerei, reizvolle Architektur.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung:

 

Die Kurstadt Meran: Im Herzen der Stadt und zugleich umgeben von mediterraner Parklandschaft liegt die neue Therme Meran. Gleich auf der anderen Seite der Passer befindet sich die mondäne Sommerpromenade mit dem ehrwürdigen Kurhaus und dem Stadttheater. Am Fuße des Küchelberges und des Tappeinerweges befindet sich die Stadtpfarrkirche zum heiligen St. Nikolaus und die mittelalterlichen Laubengänge mit zahlreichen kleinen Boutiquen und traditionellen Kaufhäusern.

Die Landeshauptstadt Bozen beherbergt das Archäologiemuseum, in dem die 5.400 Jahre alte Mumie des "Ötzi" ausgestellt wird. Die mittelalterliche Altstadt lädt zum Bummeln in den vielen kleinen Geschäften ein.

Die Montiggler Seen und der Kalterer See gehören zu den wärmsten Badeseen in den Alpen. Sie liegen, wie Nals an der Südtiroler Weinstraße.

Sollte es doch einmal Regnen empfehlen wir einen Besuch der Eisenbahnwelt in Rabland. Nicht nur Kinderaugen leuchten beim Anblick der großen Modelleisenbahnlandschaft.

 

Sämtliche genannten Sehenswürdigkeiten sind vom Kreuzwegerhof in max. einer halben Stunde mit dem Auto zu erreichen.